Nach Indien mit Rajasthanhomestay.de Auf Ihre Wünsche maßgeschneidert

1. Mai 2016

Die Global Exposition of Services – eine Märchenreise

Filed under: Uncategorized — papawordpress @ 16:04

 

Erfahrungsbericht über GES und Indien von Sandra Proffen (rajasthanhomestay.de

Faszinierendes Taj Mahal

Faszinierendes Taj Mahal

) aus Sindelfingen

Es war mein erstes Mal in Indien und dementsprechend war ich überwältigt.

Während meines kurzen Aufenthaltes erkannte ich, dass das Land riesig ist und viel zu bieten hat.

Ich besuchte die GES in Delhi, die „Global Expostion of Services“ (Weltweite Ausstellung für Service-Dienstleistungen). Ich war nur an Touristikdienstleistern interessiert, desgleichen findet man dort aber auch Ausbildung, Medien, Forschung, Software und Telekom, Wellness und Gebäudemanagement.

Außerdem finde ich, dass obwohl Indien noch viel in seine Entwicklung investieren muss, die Erhaltung von Weltkulturerben wie Alt-Delhi, dem India Gate oder dem Taj Mahal die Aufgabe von jedem Bürger Indiens ist.

Während meines Aufenthaltes bin ich einigen Menschen begegnet, aus der Kashmir Region bis hin zu  Rajasthan. Egal ob es die lachenden Frauen in ihren Saris oder der hart arbeitenden Rikscha-Fahrer waren, auch wenn die Schere zwischen Arm und Reich extrem ist, wurde ich stets hilfsbereit und freundlich empfangen und behandelt.

Als Kulturschock erwiesen sich meine Begegnungen mit der Armut, den Kindern auf der Straße und dem Straßenverkehr. Dies scheint

Sandra Proffen in der GES

Sandra Proffen in der GES

aber normal zu sein in Indien. Andere Länder, andere Sitten.

Das E-Tourist Visa hat problemlos funktioniert. Ich musste nur kurz anstehen, denn dort gab es dafür  ein spezieller Schalter am Flughafen.

Obwohl ich sehr früh am Frankfurter Flughafen war, konnte ich meinen Check-In ohne Schwierigkeiten abwickeln. Der Flug mit der Air-India sowie der Check-In in Delhi waren gut. Positiv überrascht hat mich der Transit in Delhi bei meinem Rückflug. Ich hatte nicht gewusst wie groß und ausgefeilt dieser war, das nächste Mal würde ich gerne mehr Zeit dort verbringen.

Sicherheit ist ein großes Thema in Indien. Nicht nur am Flughafen, in jeglichen Supermärkten, Hotels, auch in Autos wurde ich kontrolliert und freundlich durchsucht. Klar kann es anfangs nervig sein, dennoch ist es so wahrscheinlich am besten, denn dann braucht man keine Angst zu haben.

Nachdem wir uns am ausgemachten Treffpunkt am Flughafen getroffen haben wurden wir zu unserem Hotel, Crowne Plaza in Greater Noida, gebracht. Das Hotel

Ayurveda mal anders zeigen

Ayurveda mal anders zeigen

Frauen bestimmten den Ton auf der GES

Frauen bestimmten den Ton auf der GES

war angenehm, aber etwas entfernt von Delhi. Das Personal war freundlich und die Concierge half mir mit meinem Telefon und bestellte ein Taxi für mich. Das Küchenpersonal war engagiert und kümmerte sich um seine Gäste äußerst gut. Im Courtyard Marriot habe ich vielleicht ein paar Kilos angesetzt und das Rambagh Garden in Jaipur versetzte mich ebenso in Erstaunen.

Zusammenfassend waren die Hotels, wo ich übernachtet habe, den europäischen Standards gewachsen.

Lotus - Tempel in Delhi

Lotus – Tempel in Delhi

Bei der Messe waren die Sicherheitsvorkehrungen und dementsprechend die Kontrollen verstärkt aufgrund des Kommens von Shri Pranab Mukherjee, dem Präsidenten von Indien. Ich war beeindruckt aufgrund seines vornehmen Auftretens in einem eleganten schwarzen Mantel. Noch mehr aber hat mir der Auftritt von Smt Nirmala Sithraman gefallen, welche kurz und präzise geschildert hat, in welche Sektoren Indien investiert und was noch verbessert werden muss. Fremde und Touristen sollen sich bewusst sein, dass notwendige Schritte eingeleitet werden um einen hohen Level an Leistung zu erreichen. Menschen aus der ganzen Welt wurden eingeladen, um über diese Projekte informiert zu werden.

Bemerkenswert ist auch das Engagement des GES und CII Personals, welche stets für das Wohlbefinden der Teilnehmer gesorgt haben. An dieser Stelle möchte ich meinen Dank Mr Datta, Mrs KumkumManakthala, Mrs Swati Thakre sowie Mr Anil Sharma aussprechen.

Elefanten in Jaipur

Elefanten in Jaipur

Obwohl GES im Vergleich zur ITB nur eine kleine Fläche hat, hatte ich die Möglichkeit viele neue Kontakte zu knüpfen. Neue Ideen, wie eine Ballonreise über Rajasthan oder Homestays auf Bauernhöfen, kamen bei den Seminaren und interessanten Konversationen auf.

Indien ist in Bezug auf Entdeckung, Abenteuer, Kultur und Erholung auf jeden Fall eine Reise wert, wobei die eigene Erfahrung hierbei im Vordergrund steht und somit jedem ein individuelles Erlebnis ermöglicht. Vor dem Taj Mahal zu stehen versetzte mich in Sprachlosigkeit, ein Moment, den ich niemals vergessen werde.

Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten sollte ein jeder Indien in seinem Leben besucht haben.

Heritage - Hotel Shahpoura House in Jaipur

17. November 2013

Indien – Nepalreise erfolgreich durchgeführt

Filed under: Uncategorized — papawordpress @ 18:12
Familie F. vor dem Taj Mahal in Agra

Familie F. vor dem Taj Mahal in Agra

Unsere Kunden, Familie F. auch Blaichach haben uns nach durchgeführter Reise folgendes Bild geschickt.

Danke nach Blaichach  !

28. August 2011

Flugpreise für November drastisch gefallen !

Filed under: Uncategorized — papawordpress @ 15:43

Letzte Ermittlungen der Flugpreise für Kunden im November haben ergeben, daß sie für die Peak-Season November untypisch stark gefallen sind.

Beispiel:   Mit der Air India im November nach Delhi ab 530 € !

Lassen Sie das nicht entgehen. Da wir Individualreisen maßgeschneidert anbieten, können wir auch kurzfristig Ihre Reise zusammenstellen.

Ihr Rajasthanhomestay.de

Powered by WordPress